Jochen – Wir wollen den Medien-Overkill

Alle jammern was von Burnout und Digital Detox. Posts, Tweets, Insta, WhatsApp, Push, Mail, Mush… Die Medien überschütten uns mit News und Updates. Das stimmt. Wir halten es kaum zehn Minuten aus ohne unsere Mailbox zu checken. Das stimmt auch. Wir sind Getriebene eines kommerziellen Overkill und werden dabei krank. Vielleicht.

Die Medien und die Technik sind schuld.

Falsch! Betrachte es doch mal umgekehrt. Warum gibt es dieses Massenangebot überhaupt? Vielleicht weil Du es brauchst. Warum schaust Du dauernd auf Dein Smartphone? Vielleicht weil Du es willst. Du suchst nämlich etwas darin:

Ersatz für eigene Erlebnisse und Gedanken.

Ziemlich irre, oder? Denn während Du auf das Ding starrst, passiert doch eigentlich ganz viel um Dich herum. Und in Dir selbst. Vielleicht saugen wir den ganzen Medien-Müll nur auf, um ein Loch in unserem Dasein zu stopfen. Und wenn das Milliarden von Menschen jeden Tag rund um die Welt tun, dann haben wir den Overkill. Selber schuld.